Schmetterling Pai

Pai

Rund 120 Kilometer, 700 Kurven und hunderte Höhenmeter westlich von Chiang Mai (3 Stunden) liegt das kleine Dörfchen Pai. Hoch oben in den Bergen in einem kleinen Tal, umgeben von Reisfeldern kann man sich ausmalen wie idyllisch es hier vor 20-30 Jahren gewesen sein muss. Damals, als noch keine „Autobahn“ hier her geführt hat, war Pai wohl Hippieabsteige und ein absoluter Geheimtipp.

Pai Sunrise Landschaft LandscapeMittlerweile ist das Städtchen mit mehr Touristen gefüllt als Thais. Die Rasterlockendichte ist die höchste die ich je gesehen habe und Batik T-Shrits sind hier total angesagt. Heute sind eher mehr „Style Hippies“ als „Lifestyle Hippies“ unterwegs, zu mindestens vermute ich das nach dem äußeren Schein. Gras an jeder Ecke und Flyer für eine „Reise auf vorzeitlichen Pilzen“ auf der „Good Farm“…. Machen das Bild rund :-)

Pai Hippie StyleAber das ganze nimmt man mit einem Lachen auf und dann ist der Ort echt super zum Relaxen, Natur genießen und Party machen (was für eine Mischung :-). Wir hatten unsere günstigste Unterkunft auf der bisherigen Reise mit 10 Euro (pro Nacht und Raum) und dazu perfekt! Eine ganz einfache aber echt schöne Bambushütte…

Bambus Hütte Pai (Pai Countryside Hut)Wir hatten in Pai leider unsere ersten verregneten Tage seit dem Start unserer Reise, obwohl die Regenzeit gerade erst endet. Deshalb konnten wir nicht die geplante Trekking Tour unternehmen und nur einen der zwei Wasserfälle in der Umgebung von Pai besuchen. Aber das hat sich für uns absolut gelohnt.

Pai Wasserfall
Pai Canyon Landschaft Pai Canyon

Einen Tage haben wir einfach so hart nichts gemacht. Traumhaft. Schlafen, Hängematte, Lesen, Schlafen. Normalerweise kommt am Wochenende immer das Gefühl auf, dass man etwas verpasst. Fünf Tage arbeiten und am Wochenende verschlafen ist einfach Verschwendung. Aber ein Tag von Dreihundertsechsundfünfzig lässt sich ohne Hintergedanke und mit einem gutem Gefühl verschlafen. :-)

Hängematte PaiWir hatten auch nur zwei volle Tage zur Verfügung, weil es heute in Chiang Mai zum Laternenfestival geht. Das wollen wir auf keinen Fall verpassen! Dazu morgen mehr….

Ohne das Fest wären wir sicherlich länger in Pai geblieben… die Anfahrt selbst ist auch etwas müßig, gerade weil wir uns mit den Busfahrten immer etwas schwer tuen (Übelkeit). Für Montag haben wir jetzt unsere Tour nach Laos gebucht. Zwei Tage auf dem Boot nach Luang Prabang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.