Chiang Khong

Nach fast dreieinhalb Wochen Thailand, wovon wir neun Tage in Chiang Mai verbracht haben, zieht es uns weiter nach Laos. Eigentlich wollten wir nochmal ein paar Tage in Chiang Rai verbringen und von dort zur Grenze nach Laos reisen, aber irgendwie ist es Zeit für ein Landeswechsel. Ständig wird uns berichtet, wie gut den Reisenden Laos gefällt. Das müssen wir überprüfen! ;-)

Von Chiang Mai nach Laos haben wir über unser Guesthouse eine Tour gebucht, die auch am bekannten „White Tempel“ in Chiang Rai stoppt. Außerdem sind 2 Tage Bootstour über den Megkong, eine Übernachtung und Essen enthalten. Stressfrei und perfekt….

Bevor es Bilder vom White Temple gibt, muss ich noch von meiner kleinen Sünde berichten. Auf einem Flohmarkt in Chiang Mai habe ich, mir ein vierzig Jahre altes manuelles Objektiv gekauft (hier muss man das Bild manuell scharf stellen) „Olympus Zuiko 50 mm 3.5 Macro“. Wir haben uns zu Beginn unserer Reise ja die Sony NEX 6 Kamera gekauft und sind sehr zufrieden. Aber die Bilder mit diesem Objektiv sind nochmal viiiieeel geilerer (und so… ;-)!!!!!

Olympus Zuiko 50 mm 3.5 Macro Sony NEX 6 Olympus Zuiko 50 mm 3.5 Macro Sony NEX 6Irgendwie passt zu dem Alter des Objektivs einfach Schwarzweiß, deshalb ab jetzt auch immer mal Bilder ohne Farbe…

Gut, nun zum  White Tempel. Die Verzierungen sind unglaublich aufwändig und überall wurden kleine Spiegel eingelassen, was die Anlage so zum strahlen bringt, dass ich ohne Sonnenbrille kaum hin schauen kann. Der Tempel ist relativ neu und wird immer noch ausgebaut. Er besteht wohl aus Beton und verliert damit von der näheren Betrachtung etwas an Flair. Nichtsdestotrotz empfiehlt sich ein Besucht, wenn man in Chiang Rai und Umgebung unterwegs ist.

White Tempel Chiang Rai White Tempel Chiang Rai

Unser Hotel in Chiang Khong, der Grenzstadt zu Laos in der wir übernachtet hatten, war echt super und sogar mit Pool! In der Stadt selbst ist wenig los, also gingen wir früh ins Bett um am Morgen um 7 Uhr fit für unsere Tour zu sein.

DSC05637

Chiang Khong TukTuk

Die Überquerung an der Grenze verlief Problemlos. Unser Visa wurde als Teil unserer gebuchten Tour schon einen Tag im Voraus beantragt. Kein anstehen -> einfach durch latschen.

DSC05648 Das Schiff, welches uns über den Mekong nach Laos bringen sollte, war völlig überfüllt und ich habe mich schon gefreut neben dem Kapitän sitzen zu dürfen, weil es sonst keinen einziegen Platz mehr gab. Leider tauchte plötzlich eine Laos Mama und fing minuten lang kräftig zu meckern an….

DSC05669Und ratzfatz wurde ein neues Schiff bei gezerrt…

DSC05672So läuft das hier halt… Alles easy… „No ploblem“…

Die Fahrt selbst war wortwörtlich mega tiefen entspannt. Links und rechts schöne bergige Landschaften

Mekong RiverImmer mal ein kleines Dorf an dem mitunter kurz etwas ein und ausgeladen wurde.

DSC05709Kein geholper und gewackel, beinfreiheit und die Möglichkeit sich einen Kaffee zu holen, machen den Trip, im Gegensatz zur Busfahrt, auf jeden Fall zur Empfehlung. Insgesamt ist man zwei Tage unterwegs und jeweils 8 Stunden auf dem Boot, aber die Zeit vergeht im Flug…

Letztlich hat das Boot am königlichen Hafen von Luang Prabang gestoppt…. :-)

Hafen Luang Prabang

3 Gedanken zu „Chiang Khong“

  1. Wieder tolle Fotos und Beitrag …….die Bootsfahrt stelle ich mir super vor, das habe ich bisher noch nicht gemacht.

    Ich hoffe Ihr verliert nicht die Lust an euren Beiträgen, bei soooo wenigen Kommentaren. ……ich verfolge eure Tour super gerne :-)

    1. Ja die Bootsfahrt sollte auf jeden Fall auf deine to do Liste :-)
      Ja Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber wir werden nicht müde mit dem schreiben und es ist ein tolles Tagebuch für uns…

  2. Schöne SW Photos. Nur das erste mit dem Tempel ist nicht so gelungen. Da muss noch etwas Dramatik und mehr Körnung rein … ;-)
    „Alles easy – no ploblem“ gefällt mir am besten !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.